AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fragen zur angebotenen oder betreffenden Immobilie beantwortet Ihnen Ihr lokaler Ansprechpartner und Immobilienmakler.
Die Kontaktdaten finden Sie in der jeweiligen Objektbeschreibung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :: Fassung vom 01.10.2017

Es gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischen Team Immobilienkontor Lindner Vermarktungsgemeinschaft als Vermittler (im folgenden Immobilienmakler genannt) und den Kunden als Vertragsparteien (im folgenden Kunde oder Auftraggeber genannt; als Eigentümer der Immobilie und / oder als Verkäufer der Immobilie und / oder als Käufer der Immobilie und / oder als Vermieter und / oder als Mieter und / oder als Nutzer und / oder als Nutznießer). Diese Bedingungen umfasst auch Kooperationspartner / Geschäftspartner / Kooperationsmakler, falls hierzu keine anderslautenden Vereinbarungen getroffen wurden.

Offizielle Geschäftsanschrift / Zentrale:
Immobilienkontor-Lindner Vermarktungsgemeinschaft
Gartenstr. 10, DE 89160 Dornstadt (bei Ulm)
EMail: info@immokontor-lindner.de
Internet: www.immokontor-lindner.de
Telefon 0731 – 603 1903-0
Fax 0731 – 603 1903-2

Vorbemerkung und Grundsätzliches: Mit der Verwendung des vorstehenden Angebotes erkennt der Nutzer, im folgenden Kunde genannt, die nachtstehenden Bedingungen an. Als Verwendung und Nutzung des Angebotes gilt beispielsweise die Kontaktaufnahme (schriftlich oder mündlich oder elektronisch via EMail) wegen des angebotenen Objektes mit dem Immobilienmakler oder dem Eigentümer und die Annahme einer Offerte (eines Immobilienangebotes) bzw. einer Mitteilung (schriftlich oder mündlich) über das betreffende Objekt / Immobilienangebot. Immobilienkontor-Lindner Vermarktungsgemeinschaft ist eine deutschlandweit aktive Werbegemeinschaft der offiziellen Lizenzpartner von Immobilienkontor-Lindner.de – Marcus Lindner Agentur, zu denen auch Ihr lokaler, regionaler Ansprechpartner gehört.

1. Falls keine individuellen oder anderslautenden Vereinbarungen – zu den hierin aufgeführten Punkten – getroffen wurden, gelten die hierin genannten und untenstehenden Geschäfts-bedingungen. Darüber hinaus ergänzen die hierin genannten Geschäftsbedingungen bestehende vertragliche und individuelle vertragliche Vereinbarungen zwischen dem Immobilienmakler und dem Kunden.

2. Provision: Immobilienkontor-Lindner Vermarktungsgemeinschaft und deren regionaler Vertreter / Lizenzpartner erhält für den Nachweis und / oder die Vermittlung von Vertragsgelegenheiten eine Provision.

3. Die Provision ist mit Abschluss des Hauptvertrages (notarieller Kaufvertrag oder Mietvertrag o.Ä.) verdient und zur Zahlung fällig. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung der Provision oder eines Aufwendungsersatzes sind vom Auftraggeber (Kunden) Verzugszinsen in Höhe von 3% über dem Basiszinssatz zu zahlen.

4. Immobilienkontor-Lindner Vermarktungsgemeinschaft und deren regionaler Vertreter / Lizenzpartner darf auch für den jeweils anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig werden.
5. Die Objektnachweise und sämtliche objektspezifischen Informationen sind ausschließlich für den Kunden bestimmt und von diesem vertraulich zu behandeln. Dem Kunde ist jegliche Weitergabe der durch Immobilienkontor-Lindner Vermarktungsgemeinschaft und deren regionaler Vertreter / Lizenzpartner erteilten und bereit gestellten Informationen, insbesondere des Nachweise, an Dritte nur nach schriftlicher Zustimmung durch Immobilienkontor-Lindner Vermarktungsgemeinschaft und deren regionaler Vertreter / Lizenzpartner gestattet. Bei unbefugter Weitergabe des Exposés und der Objektinformationen, auch auszugsweise, schuldet er, unbeschadet eines weiteren Schadensersatzanspruchs, im Falle des Vertragsschlusses durch den Dritten die hierin genannte Provision, sobald ein Vertrag zustande kommt.

6. Ist dem Auftraggeber ein Angebot bereits bekannt, hat er dies unverzüglich, längstens jedoch innerhalb einer Woche nach Erhalt, schriftlich unter detaillierter Nennung der Informationsquelle mitzuteilen und eindeutig zu belegen. Dies trifft für Gewerbetreibende, Freiberufler und Kaufleute zu, sowie Verbraucher mit denen eine entsprechende Vereinbarung getroffen wurde. Unabhängig von den betroffenen Konditionen, muss ein Hinweis zur Kenntnis erfolgen.

7. Nimmt der Auftraggeber von seinen Vertragsabsichten Abstand, ist er verpflichtet, die Immobilienkontor Lindner Vermarktungsgemeinschaft und deren regionaler Vertreter / Lizenzpartner unverzüglich schriftlich zu informieren. Dies gilt auch und insbesondere bei Wahrnehmung des Widerrufsrechtes. Sämtliche Informationen hierzu und die Widerrufsbelehrung finden Sie im Expose (in den Objektinformationen).

8. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Immobilienkontor-Lindner Vermarktungsgemeinschaft und deren regionalen Vertreter Lizenzpartner unverzüglich schriftlich über den Abschluss eines Hauptvertrages zu informieren und eine Vertragsabschrift zu übersenden.

9. Abweichungen oder Ergänzungen zu diesen Geschäftsbedingungen sind schriftlich zu vereinbaren. Kündigungen des Maklervertrages bedürfen der Schriftform.

10. Bei Maklerverträgen mit Kaufleuten und Gewerbetreibenden ist Ulm Erfüllungsort und Gerichtsstand.

11. Provision bei Kauf (private Grundstücke, privat genutzte Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien): Falls im Expose, in der Objektinformation, keine anderslautenden Konditionen ausgeschrieben sind oder mit der Verkäufer- oder Käuferpartei vereinbart worden sind, gelten folgende marktüblichen Konditionen und Provisionen als vereinbart. Käuferprovision in Bayern und Baden-Württemberg: Bei Kaufpreis der Immobilie über € 100.000, in Höhe von 3,57% inkl. 19% MwSt. (d.h. 3,0% ohne MwSt.), bei Kaufpreis der Immobilie bis € 100.000,- in Höhe von 4,93% inkl. MwSt. (d.h. 4,0% ohne MwSt.). Käuferprovision ausserhalb von Bayern und Baden-Württemberg: Bei Kaufpreis der Immobilie über € 100.000,- in Höhe von 7,14% inkl. 19% MwSt. (d.h. 6,0 % ohne MwSt.), bei Kaufpreis der Immobilie bis € 100.000,- in Höhe von 8,33% (d.h. 7,0% ohne MwSt.). Verkäuferprovision in Bayern und Baden-Württemberg: in Höhe von 3,57% inkl. 19% MwSt. (d.h. 3,0% ohne MwSt.) bei Objekten mit einem Kaufpreis ab € 100.000,- und 4,93% inkl. MwSt. (d.h. 4,0% ohne MwSt.) bei Objekten mit einem Verkaufspreis in Höhe von bis zu € 100.000,-.
12. Provision bei Vermietung: Falls im Expose, in der Objektinformation, keine anderslautenden Konditionen ausgeschrieben sind oder mit der Vermieter- oder Mieterpartei vereinbart worden sind, gelten folgende marktüblichen Konditionen und Provisionen als vereinbart. Es wird grundsätzlich zwischen der Vermietung von gewerblich genutzten oder teilweise gewerblich genutzen Objekten und der Vermietung von ausschliesslich privat (nur und ausschliesslich zu eigenen Wohnzwecken) genutzten Objekten unterschieden. Vermieterprovision für Gewerbliche Räume: 3,0 Kaltmieten zzgl. USt. (d.h. 3,57 KM inkl. 19% MwSt.) (Sonderkonditionen nach Absprache sind möglich). Vermieterprovision für private Wohnräume: 2,38 KM inkl. 19% MwSt. für Objekte mit mtl. KM über € 1.000,- und 3,57 KM inkl. 19% MwSt. (d.h. 3,0 KM ohne MwSt.) für Objekte mit mtl. KM bis € 1.000,-). Mieterprovision ist zur Zeit keine zu zahlen, falls es sich um eine Anfrage handelt. Bei Suchaufträgen wird die Mieterprovision individuell vereinbart.

13. Vergleichbare gebührenpflichtige Geschäfte: a.) Ein Provisionsanspruch des Immobilien-maklers entsteht auch, wenn der Vertrag zu abweichenden Bedingungen abgeschlossen wurde, die vom ursprünglichen Angebot abweichen oder wenn der angestrebte wirtschaftliche Erfolg durch einen anderen Vertrag erreicht wird. b.) Der Immobilienmakler hat auch einen Provisionsanspruch: Wenn infolge der Vermittlung oder des Nachweises vorerst eine Vermietung oder Pacht des Objektes erfolgt und zu einem späteren Zeitpunkt der Erwerb des Objekts vollzogen wird. c.) Ein Provisionsanspruch entsteht auch bei Anmietung oder bei Kauf eines anderen Objektes, welches sich im Besitz oder Verfügungsbereich des Eigentümers / Verkäufers / Vermieters der angebotenen Immobilie, befindet oder einer in dauerhafter enger wirtschaftlichen / persönlichen Beziehung stehenden dritten Person oder Personen. d.) Erhält der Kunde ein bereits durch den o.g. Immobilienmakler angebotenes Objekt, später direkt vom Eigentümer oder über Dritte nochmals angeboten, ist er verpflichtet dem Anbietenden gegenüber die durch den o.g. Immobilienmakler erlangte Vorkenntnis mitzuteilen. Die Provisionspflicht gegenüber dem o.g. Immobilienmakler besteht weiterhin.

14. Haftungsbegrenzung, Gewährleistung und Sonstiges: Sämtliche Angaben und Informationen stammen vom Eigentümer der Immobilie. Irrtum und Fehler, sowie Änderungen und Abweichungen sind vorbehalten. Der Immobilienmakler übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder Aktualität der zur Verfügung gestellten Objektinformationen, ausser bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, falls der Kunde Schaden an Körper und Leben erleidet. Besichtigungen und Begehungen von Grundstücken und Gebäuden erfolgen auf Risiko des Kunden, bei Schäden an Leib und Leben ist der Eigentümer der Immobilie für die Sicherheit und Haftung im Rahmen der Bestimmungen des BGB verantwortlich. Der Immobilienmakler übernimmt keine Haftung für den Zustand oder bzgl. der Sicherheit der im Besitz der Eigentümer befindlichen Immobilien.

15. Bereitstellung und Verwendung von Fotos: Sämtliche Fotos, ohne Ausnahme, die vom Auftraggeber, Käufer, Verkäufer, Kooperationspartner oder Lizenzpartner zur Verfügung gestellt werden, dürfen für mindestens 3 Jahre ab Bereitstellung vom Maklerbüro Immobilienkontor-Lindner Vermarktungsgemeinschaft (Zentrale) im Rahmen der internen und externen Bewerbung der Immobilien, Dienstleistungen und im Rahmen der Imagewerbung frei und ohne Gebühren verwendet werden. Der Immobilienmakler ist berechtigt die Objektfotos für interne oder externe Werbezwecke zu verwenden, wie z.B. für die Vermarktung im Internet oder in Druckmedien und als Referenz im Rahmen der Tätigkeit als Immobilienmakler.

16. Salvatorische Klausel: Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle unwirksamer Bestimmungen treten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.